Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
nightpics.de - Magazin - Events - Du warst schon einmal auf einem Festival?
entania
Anzeigen

Nightpics Magazin » Events » Nervige Festival-Personen: Jeder kennt sie!

28 Sep 2015

Nervige Festival-Personen: Jeder kennt sie!

Du warst schon einmal auf einem Festival?
Dann hast Du sicherlich auch schon die eine oder andere Bekanntschaft mit einer dieser verdammt nervigen Subkulturen von Menschen gemacht, die zwar irgendwie dazu gehören, aber dennoch ziemlich merkwürdig erscheinen.

Festivalbesucher sind undschiedlich und sehr kurios
nighpics.de
Bild 1 / 1
Sie zeichnen sich nicht unbedingt durch ihr äußeres Erscheinungsbild, sondern eher durch ihre sonderbaren Handlungsweisen bei diesen großen Events aus. Um Dir einen guten Überblick darüber zu verschaffen, was für fürchterliche Charaktere dich auf einem Festival erwarten, haben wir eine kleine Liste erstellt.

Der flüchtige Kumpel mit den zusammenhanglosen Kurznachrichten
Mit Nachrichten wie "Geil, du bist auch da? Wir müssen da zusammen steil gehen!", drängt sich dieser gesellschaftsgierige Festivaltyp schon Wochen vor dem Event bei dir auf. Er ist eigentlich nur ein flüchtiger Bekannter, aber das hindert ihn nicht daran, dich, sobald Du auf dem Gelände angekommen bist, mit Kurznachrichten zu bombardieren. Ab jetzt klingelt es in regelmäßigen Abständen auf deinem Handy und du bekommst immer Anweisungen, wo sich derjenige aufhält und wo Du ihn doch nun endlich treffen sollst. Kommt es dann wirklich zu dem Treffen, mündet diese in einer unbeholfenen Unterhaltung, wie man sie sonst nur mit entfernten Verwandten auf Familienfesten führt, mit dem einzigen Unterschied, dass ihr beide wohl ordentlich einen sitzen habt.

Die Glitzerfeen
Diese Menschen zeichnen sich dadurch auf, dass es gar nicht genug Glitzer in ihrer Festivalwelt geben kann. Unmengen Glitzerzeug haben diese Nervtöter bei sich, funkeln dabei sowieso schon von Kopf bis Fuß in ihren glitzernden Outfits, und wollen ihren Glitzerkram auch noch Dir ins Gesicht schmieren. Solltest du dich weigern, wirst du Schmähblicke ernten, wie von Omi, wenn du ihren Kuchen nicht essen magst. Dabei sollte ein klarer Verstand – welchen man auf einem Festival nicht voraussetzen sollte – doch wissen, dass nicht jeder Mensch unbedingt darauf steht, auf Partyfotos wie eine Drag-Queen von der Reeperbahn auszusehen.

Die Hygiene-Fanatiker
Dieser Schlag Mensch kommt in der Regel nicht so ganz mit der Toilettensituation klar, weshalb er Unmengen von Desinfektionsmitteln mit sich trägt. Du kommst in der Regel nicht mit ihren langatmigen Hygiene-Ritualen klar, welche dich schon so einige Konzertminuten gekostet haben. Ob nun auf dem Klo, welches diese Leute erst dann aufsuchen, wenn ihnen schon fast die Blase oder der Enddarm platzt, oder woanders: Feuchttücher und steriles Gel dürfen nie fehlen! Bei genauerer Betrachtung wirst Du aber feststellen, dass es sich bei diesen Leuten um die wohl hingebungsvolleren Musikfans handelt, immerhin nehmen sie eine für sie bestialische Tortur aus Gemeinschaftsklos, Schweißgeruch und matschigem Campinggelände auf sich, trotz ihres Hygiene-Fimmels.
Die aus der ersten Reihe Es gibt Menschen, die einfach Herrscher über ihren Körper zu seien scheinen. Anders ist es nicht zu erklären, wie sie immer in der ersten Reihe stehen können und dabei Hunger und den Drang zum Urinieren einfach ausblenden.

Der planlose Ordner
Meistens direkt von der nächstgelegenen Universität gelockt, sind diese Festivalmitarbeiter auf dem Gelände, um bei Fragen mit Rede und Antwort zur Tat zu schreiten. Doch in den meisten Fällen haben sie weder einen Plan von dem, was sie da eigentlich tun, noch können sie Dir erklären, wo die Bühne liegt, die Du gerade suchst. Im besten Fall kennen sie gerade noch den Weg zum Erste-Hilfe-Zelt. Eigentlich sind sie nur dazu auf dem Gelände, um den Anschein von Ordnung in einer Welt ohne eben jene Ordnung zu erwecken.

Die mit dem Ballon
Diese Typen haben meistens eine kleine Umhängetasche bei sich und nicken Dir zu, so wie es ein Straßendealer machen würde. Dann fragen Sie dich, ob du einen Ballon brauchst und nennen dir den Preis für ihn. Häufig sieht man ihn mit einem leeren Ballon zwischen den Lippen und das feierwütige Volk scharrt sich um ihn. Dieser "Geschäftsmann" kommt mit einer Ladung Lachgaskartuschen und Ballons aufs Festival und verdient sich mit seiner "Ware" nicht nur seinen Eintritt zurück.

Das besoffene Pärchen, das sich ständig streitet
Man kennt solche Pärchen eigentlich schon von der Wochenendsause mit dem Freundeskreis. Egal ob es noch im Teeny-Alter oder schon Mitte 20 ist: Sind beide erst einmal voll, geht das Gezanke los. Ihre Hauptaufgabe auf einem Festival sieht es vor, sich volllaufen zu lassen, sich dann zu streiten, sich gegenseitig damit zu drohen, irgendwen flachzulegen, um dann im Endeffekt doch wieder die Nacht mit Geschlechtsverkehr gemeinsam enden zu lassen. Am nächsten Tag, sobald die Konterbiere vernichtet sind und der Pegel wieder auf Zank-Niveau steht, geht das selbe Spielchen wieder von vorne los.

Die Person, der auf jedem Festival etwas widerliches passiert
Um diese Personen halten sich regelrechte Mythen, da sie immer nur Leuten fernab deines Bekanntenkreises widerfahren. Wer hat nicht schon von Leuten gehört, die auf einem Dixi-Klo saßen, während dieses umgekippt wurde oder von Pseudo-Hippies die neuen Batikkleider von Bonprix haben? Legendär ist auch das "Poo Girl" Charlotte Taylor, die mit dem Kopf in einem solchen Klo feststeckte. Das Problem an diesen Personen ist aber, dass deren abartige Erlebnisse in etwa so nachweisbar sind wie der UFO-Absturz in Roswell, New Mexico.

Der Planungsfreak
Der Planungsfreak geht Dir auf einem Festival mit seinem genau getimeten Ablaufplan auf den Zeiger. Er hüpft von einem Konzert zum anderen, damit er auch möglichst jede einigermaßen brauchbare Band zu Gesicht bekommt. Nicht selten muss dann auch für ihn mal nach zwei Lieder die Bühne gewechselt werden – man könnte ja was verpassen.

Die Eltern, die mit ihren Teeny-Kids und deren Freunden zum Festival müssen
Dieser Typus Festivalbesucher erklärt sich quasi von selbst. Sie sind anwesend und lassen den Nachwuchs und deren Freunde ihr Ding durchziehen. Witzig wird es mit diesem Festivalpersonenkreis dann, wenn sie auf ihre älteren Tage auf einmal wieder jung werden, eine Tüte Gras rauchen oder eine Bierbong sich zur Brust nehmen und sich dann, wenn die Kids zurück kommen, darüber wundern, warum die Sprösslinge so am torkeln und die Augen so rot unterlaufen sind.

Die das Rahmenprogramm so schätzen
Auch diese Leute soll es geben, die viel Geld für das Line-Up blechen, um dann lieber das Wochenende mit dem nichtmusikalischen Rahmenprogramm zu verbringen. Sie versuchen abends dann die besten Jokes weiterzureichen, verhauen aber meistens die Pointen.

Der Typ mit den Durchfalltabletten
Spricht eigentlich für sich: Diese Person wirft sich Durchfalltabletten in den Hals, damit sie bloß nicht die gammeligen Dixis benutzen muss.

Der "Ich-brauch-weder-Zelt-noch-Schlafsack"-Typ
Dieser Festivalbesucher kommt ohne alles auf das Gelände, da er schon irgendetwas finden wird. Dumm nur, wenn es dann doch nicht so ganz klappt und die Nacht draußen verbracht werden muss. Zusammengekauert findest du diesen Typus Festivalbesucher dann vor deinem Zelt, mit einem Müllsack zugedeckt. Am nächsten Tag wiederholt sich das Spielchen dann.

Die vollkommen deplatzierten Typen
Sie sind es, die es, trotz des ständigen Geruchs von Scheiße und Pisse um sie herum, geschafft haben, immer gut zu riechen, dabei gut aussehen, sich auch noch selbst bekochen und ihr Programm ohne Probleme durchgezogen haben. Sie sind die eigentlich komischen Typen, da sie irgendwie das Prinzip Festival nicht verstanden haben.
Videos zum Thema
Weiterführende Links
Keywords
Mehr interessante Artikel

Veranstaltungen und spezielle Event...

Viele Betreiber von Casinos versuchen mit speziellen Veranstaltungen, ...

Prag bei Nacht ...

Der Wenzelsplatz in Prag ist nicht nur tagsüber die erste Adresse f ...

Mit Kräutermischungen legal entspa...

Ultimative Entspannung ist euch mit innovativen Kräutermischungen ga ...

Schlüsseldienst Essen...

Schlüsseldienst Essen Mehr als nur Türöffnung
28 Sep 2015

Kommentare

Verwandte Artikel

  • Veranstaltungen und spezi...

    Viele Betreiber von Casinos versuchen mit speziell...
    ()
  • Prag bei Nacht ...

    Der Wenzelsplatz in Prag ist nicht nur tagsüber d...
    ()
  • Mit Kräutermischungen le...

    Ultimative Entspannung ist euch mit innovativen Kr...
    ()
  • Schlüsseldienst Essen...

    Schlüsseldienst Essen Mehr als nur Türöffnung ...
    ()
  • Apps als einfache Möglic...

    Es ist jede Woche dasselbe. Es ist Freitag und das...
    ()
  • Project Zero Paderborn 22...

    Du suchst schon lange eine Party an die du dich no...
    ()

Anzeige

im Archiv

Anzeige